WER lehrt im KinderUNIversum?

Experten von nah und fern werden als Dozenten Kurse an der Kinderuni halten. Als Fachleute arbeiten sie in den unterschiedlichsten Bereichen: ob an einer Universität, an einer Fachhochschule, ob in einer Firma oder in einem Verein, in einem Museum, einer Bibliothek oder im Kunstbereich. Es gibt so viele interessante Wissensgebiete und Bereiche, in die du hineinschnuppern kannst.

Alle Dozenten bringen viel Wissen, spannende Ideen und eine Menge an Antworten zu verschiedenen Themen für dich mit. Und vor allem: Sie freuen sich auf alle Kinder, die im KinderUNIversum mitmachen!

Manuela Mayerhofer findet das Kinder UNIversum spannend, weil es den Kindern interessante Möglichkeiten zum Ausprobieren bietet und Einblicke gibt wie Forschung funktioniert.
Georg Six ist Tierarzt in Waidhofen an der Ybbs. Neben Rindern, Schweinen, Schafen und Pferden betreut er im Rahmen seiner Tierarztpraxis auch Haustiere wie Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen oder Hamster. Er freut sich immer über den Besuch von Kindern in seiner Praxis. Es ist eine gute Gelegenheit, jungen Tierfreunden Tipps über den richtigen Umgang mit ihren Haustieren zu geben und ihnen einen Einblick in die Aufgaben eines Tierarztes zu vermitteln. „Dieses Projekt ist großartig, weil Kinder Impulse aus verschiedensten Wissensbereichen bekommen“, ist sich Georg Six sicher.
Barbara Hofleitner weiß, wie aus Ideen Neues entsteht. In ihrem Beruf denkt sie gemeinsam mit Unternehmen über deren Produkte und Dienstleistungen der Zukunft nach. Sie arbeitet als Senior Consultant (Berater) bei Spirit Design, einem der bekanntesten Design-Unternehmen Österreichs. "Es braucht heute neue Kompetenzen für die Gestaltung der Welt von morgen: Eigeninitiative, Selbstvertrauen, Empathie und Teamfähigkeit." Barbara Hofleitner freut sich, im Rahmen des KinderUNIversums mit Kindern und Jugendlichen an diesen Fähigkeiten arbeiten zu können.
Bernhard Haidler ist Biologe und Ökopädagoge. Er weiß eine Menge über Pflanzen und Tiere. Als Regionalbetreuer für Natur im Garten im Mostviertel versucht er in vielen Seminaren und Vorträgen Menschen zum biologischen Gärtnern zu motivieren. „Das KinderUNIversum ist einfach spannend, weil man hier Dinge lernt, die auch viele Erwachsene nicht wissen!“, meint Bernhard Haidler.
Gottfried Gruber arbeitet als Produktionsleiter in der voestalpine Precision Strip GmbH. Er ist selbst Vater von 3 Kindern und sein Leitsatz ist: „Die Neugier ist die Triebfeder des Fortschritts – ohne Neugierde kein Lernen“ – ist sich Gottfried Gruber sicher. „Etwas Neues kennenlernen und mit den eigenen Händen begreifen, um es zu behalten.“
Johannes Leitner ist als Astrobiologe tätig. Sein Spezialgebiet ist die Suche nach dem Ursprung des Lebens und in diesem Zusammenhang auch die Frage, ob es auf anderen Planeten Leben geben kann. Darüber hinaus arbeitet er als Trainer für junge Talente zu verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen. Johannes Leitner empfindet das KinderUNIversum als spannend, weil die Kinder selbst zu Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern werden und erforschen können, wie unsere Naturgesetze funktionieren.
Nina Schönemann ist Teammitglied der Schutzgebietsverwaltung Wildnisgebiet Dürrenstein. Sie übernimmt im Besonderen Tätigkeiten in den Bereichen Forschungskoordination, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation. Als Wildökologin hat sie viel Erfahrung im Monitoring von Wildtieren, wie z.B. der Besenderung von Greifvögeln. Nina Schönemann freut sich auf das KinderUNIversum, weil es Spaß macht mit Kindern gemeinsam die Welt zu entdecken.
Jakobus Sales-Reichartzeder ist seit 2009 Lehrer für Biologie und Umweltkunde sowie Spanisch am BRG Waidhofen a/d Ybbs. Während des Studiums arbeitete er als Führer der Grünen Schule des Botanischen Gartens der Universität Wien. Er ist fasziniert von der Natur und freut sich, diese Begeisterung an andere weitergeben zu dürfen. Zusätzlich trainiert er seit 1998 die koreanische Kampfkunst Hapkido und ist seit 2009 Hapkido-Trainer in der Sektion Hapkido des ASKÖ Waidhofen a/ d Ybbs. Jakobus Sales-Reichartzeder findet das KinderUNIversum super, da Kinder sehen können, wie spannend die Welt ist.
Richard Berndl ist Leiter der Lehrlingsausbildung bei der Voestalpine Precision Strip GmbH in der Lehrwerkstätte Böhlerwerk. Zu seinen Aufgaben zählen die Einteilung aller Lehrlinge in den Bereichsabteilungen und die Durchführung sowie Einteilung diverser Schulungen wie z.B. CAM/CAD oder 3D-Druck. „Die Kinderuni zeigt uns jedes Jahr wieder sehr eindrucksvoll, wie interessiert und wissbegierig die Jugend von heute ist. Als Vater von drei Kids weiß ich solche Veranstaltungen sehr zu schätzen und bin sehr stolz ein Teil davon zu sein.“, meint Richard Berndl.
Inge Irene Janda ist seit vielen Jahren Umweltbeauftragte der evangelischen Diözese Niederösterreich und bemüht sich in 30 Pfarrgemeinden ökologische, nachhaltige gesunde Lebensweisen zu fördern. Da sie von Beruf Architektin ist, berät sie auch die Gemeinden, was man thermisch bei alten Gebäuden tun kann, jedoch immer mit dem Augenmerk nachhaltig zum Schutz der Umwelt zu handeln. Inge Janda empfindet es als wichtig, Kindern zu helfen, damit sie ihre Welt positiv mitgestalten können. "Das KinderUNIversum ist ein guter Platz, um Kindern spielend Dinge über ein nachhaltiges Leben zeigen zu können."
Georg Pillgrab arbeitet im KH Amstetten an der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin, als Notarzt am NEF Amstetten und als Notarzt am NAH Christophorus 15 mit Stützpunkt in Ybbsitz. „Die Kinderuni ist eine tolle Gelegenheit ungewöhnliche Erfahrungen zu machen und über den Tellerrand zu blicken“, so die Meinung von Georg Pillgrab.
Elisabeth Schasching ist nicht nur begeisterte Lehrerin in der NMS Ybbsitz, sie schafft es auch, Kinder für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Als engagierte Pädagogin ist sie nicht nur für die Jüngsten im Einsatz, sie leitet auch den Verein AGYL, der sich für ein gutes Miteinander und für ein Leben voller Werte in Ybbsitz einsetzt. Elisabeth Schasching findet das KinderUNIversum besonders wertvoll, weil hier bereits die Jüngsten in die faszinierende Welt der Mathematik und der Naturwissenschaften eintauchen dürfen und so spielerisch die Freude am Forschen erleben.
Leo Lugmayr leitet die Talenteschmiede Waidhofen/Ybbstal der NÖ Begabtenakademie. Er leitet die NÖ Schmiedeakademie, die NÖ Schmuckakademie und die NÖ Bildhauerakademie in Ybbsitz und ist Direktor der NÖ MINT-Mittelschule Ybbsitz. „Die Augen stets offen halten und die Vielfalt des KinderUNIversums sehen. Das Leben bietet so viele interessante Möglichkeiten und Wege“, lautet die Devise von Leo Lugmayr.
In Wien 2011 als gemeinnütziger Verein gegründet, ist Science Pool mittlerweile in drei Bundesländern im Süd-Osten Österreichs etabliert und im Bereich (Vor-)Wissenschaftsvermittlung einzigartig in seinem Tätigkeitsfeld. Science Pool bietet unterschiedliche Formate und Angebote für Wissenschaftshungrige vom Kindergartenalter bis hin zur Oberstufe. Es gibt Science Schools und –Clubs, verschiedene Events im außerschulischen Bereich bis hin zu den Science LABS und dem Museum der Nerdigkeiten in Wien. Seit 2018 wird die Erfahrung im Science Pool Institut für (Vor-)Wissenschaftsvermittlung an alle wissenschaftsinteressierten Erwachsenen weitergegeben.
Carmen Dorfbauer ist Physiotherapeutin und arbeitet mit Menschen mit körperlichen Beschwerden und Beeinträchtigungen. Viel Freude bereitet ihr die Arbeit mit Kindern, um ihnen zu vermitteln, dass Bewegung und Körperwahrnehmung wichtige Teile der Gesundheit sind. Carmen Dorfbauer findet das KinderUNIversum spannend, weil wir immer neugierig bleiben dürfen und neue Welten entdecken können.
Christa Zebenholzer ist "Selbermacherin" aus Leidenschaft und beschäftigt sich seit ihrer Kindheit mit Pflanzen und allem was man daraus herstellen kann. Auch alte Handwerkstechniken möchte sie bewahren und so finden am eigenen Seminarhaus Eben viele Kurse statt. Mit ihrer Begeisterung will sie die Menschen anstecken, motivieren und damit schon bei den Kindern anfangen. Christa Zebenholzer sieht das KinderUNIversum als eine wirklich gute Sache, weil selber Wissen und selber Tun unabhängig und glücklich macht.
Christoph Haslinger beschäftigt sich vor allem auch mit grünen Produkten, die am Markt gefragt sind. Als Betriebswirt weiß er, dass nachhaltigere Lösungen nicht immer teurer als konventionelle sein müssen. Nachhaltigkeit und grüne Produkte – im KinderUNIversum entwickelt Christoph Haslinger mit Kindern Spannendes für ihre Zukunft.
Claudia Tatzberger-Dorn ist Ernährungswissenschafterin und begeisterte Pädagogin für Naturwissenschaften an der HAK/HAS W/Y. Die Anatomie des Menschen und die entsprechenden physiologischen Vorgänge faszinieren Sie seit ihrer Kindheit. „Die Kinderuni ist eine tolle Gelegenheit die jungen Forscher der Zukunft in ihren Interessen zu fördern!“
Daniela Kirchweger ist Mutter von drei Kindern und beschäftigt sie sich seit vielen Jahren mit der Herstellung von Naturkosmetik. Nach Abschluss ihrer Ausbildung hat die ehemalige Angestellte sich als Kosmetikherstellerin selbständig gemacht und entwickelt seitdem Rezepte passend für jeden Hauttyp. Egal ob Salben, Cremen oder Badezusätze – in ihre Produkte kommen nur natürliche Stoffe. Daniela Kirchweger sieht das Projekt als eine spannende Möglichkeit, da Kinder sich in neuen Hobbys weiter entwickeln können.
Elfriede Scholler ist Natur- und Kulturvermittlerin mit einem enormen Wissen. Sie arbeitet nicht nur im 5e Museum, sondern ist auch als Nachtwächterin, bei Landesausstellungen sowie als Museumspädagogin tätig. Die Mutter zweier Söhne ist in ihrem Hauptberuf eigentlich psychoonkologische Beraterin der NÖ Krebshilfe, aber ihre Leidenschaft – die Geschichte unserer Region – gibt sie mit großer Freude in ihrer Freizeit an Große und Kleine weiter. Elfriede Scholler macht es enormen Spaß mit Kindern zu arbeiten und als Kulturvermittlerin mit ihnen in vergangene Zeiten zu reisen.
Erika Helm arbeitet im Museum „FeRRUM - Welt des Eisens“ und macht unter anderem Kinderführungen. Sie ist auch Mitglied des Vereines Schmiedezentrum Ybbsitz. Erika Helm will Kinder für die Geschichte ihrer Heimat begeistern, um Vergangenes für die Zukunft zu bewahren.
DI Erkin Bayirli, 1981 geboren in Wien, studierte an der TU Wien Architektur. Danach arbeitete er einige Jahre in verschiedenen Bauplanungsbüros, organisierte Architektur-Veranstaltungen und wirkte in verschiedenen Werkstätten und Vereinen mit. Er gewann den 1.Platz bei der RobotChallenge 2011 in der Disziplin der Freestyle Exhibition. Es folgten Ausstellungen in Europa und Indonesien. Zurzeit veranstaltet er Workshops, denn er möchte seine Begeisterung für Roboter mit Kindern und Jugendlichen (und natürlich auch allen Junggebliebenen) teilen und damit auch zukünftige Perspektiven für die Berufsfindung aufzeigen. Erkin ist auch 3D Druck - Trainer. Seine Lieblingsfarbe ist grün und sein Lieblingsessen ist Bratwurst mit Sauerkraut und Knödel. Erkin Bayirli findet das KinderUNIversum eine großartige Sache für alle experimentierfreudigen Kinder und Jugendlichen!
Stefanie Forsthuber ist für die Personalentwicklung bei Mondi Neusiedler zuständig. „Mondi Neusiedler findet das KinderUNIversum aufregend, weil es Kindern die Möglichkeit bietet, in viele verschiedene Bereiche hineinzuschnuppern.“
Franz Kronsteiner unterrichtete in den letzten 22 Jahren an der HTL Waidhofen/Ybbs Maschinenbau und Informatik. Sein Wissen über Technik und Naturwissenschaften gibt er mit großer Leidenschaft an jungen Menschen weiter und wenn er nicht mit den Laufschuhen unterwegs ist, geht er mit dem Motorsegler in die Luft. Franz Kronsteiner findet das KinderUNIversum gut, da es nie zu früh ist, mit der Faszination der Technik in Berührung zu kommen.
Gerald Spitzhütl arbeitet als Flugbetriebsleiter am Zivilflugplatz Wr. Neustadt Ost und war dort auch als Fluglehrer für die Grundschulung viele Jahre tätig. Er ist neben seinem Beruf als Bauingenieur seit über 35 Jahren in der allgemeinen Luftfahrt tätig. „Das KinderUNIversum ist eine super Möglichkeit, neue Anregungen für sein Leben zu finden“
Dr. Gernot Zweytick ist Leiter des Fachbereichs Lebensmittelwirtschaft und des Studiengangs Lebensmittelproduktentwicklung und Ressourcenmanagement. Lebensmittel sind sowohl beruflich als auch privat seine Leidenschaft. Gernot Zweytick sieht das KinderUNIversum als wunderbare Möglichkeit, Geheimnisse des Lebens und des Alltags spielerisch zu erforschen.
Gudrun Huemer arbeitet in der Bezirksbibliothek und betreut dabei die Topothek, das Online- Archiv. Bei ihren Stadtspaziergängen zu verschiedenen Themen, Nachtwächterführungen und Museumsführungen möchte sie Geschichte zum Leben erwecken. Gudrun Huemer möchte junge Menschen für alte Gemäuer begeistern. Denn im Archiv wird nicht für die Vergangenheit sondern für die Zukunft gearbeitet!
Gudrun Wallner singt, tanzt und musiziert gerne. Als Musikpädagogin bringt sie ihren Schülern und Schülerinnen mit viel Spaß und Freude die Welt der Musik näher. Schon bei den allerkleinsten Kindern spürt man welche Kraft und Freude die Musik transportiert. Am schönsten sind die Momente, in denen die Teilnehmer mit ihr in die Musik eintauchen und Musik mit allen Sinnen erlebbar wird. Gudrun Wallner findet das KinderUNIversum großartig, weil die jungen Studenten in diesen 3 Tagen bei den spannenden, amüsanten und aufregenden Seminaren, Workshops und Exkursionen viele verschiedene Informationen über sich und ihre Umwelt erfahren.
Harald Maderthaner ist Lehrer am BRG Waidhofen/Ybbs. Er unterrichtet Bewegung & Sport sowie Physik. Auf praxisnahe Weise möchte er Kinder und Jugendliche für seine Fächer und deren Gemeinsamkeiten begeistern. Harald Maderthaner findet das KinderUNIversum einzigartig, da die Kinder spielerisch und ohne Zwang ihren Interessen folgen und so neue, spannende Erfahrungen machen können.
Stefan Hausberger arbeitet bei Mondi Neusiedler und weiß alles rund um das Thema Papier. „Mondi Neusiedler findet das KinderUNIversum aufregend, weil es Kindern die Möglichkeit bietet, in viele verschiedene Bereiche hineinzuschnuppern.“
Heidrun Anger arbeitet in der Volksschule Waidhofen/Ybbs. Sie ist freischaffende Künstlerin, Leiterin einer Malschule und hat von 1998 bis 2008 eine Galerie geleitet. Kreativität ist ihre Lebensquelle. „Das KinderUniversum ist eine wunderbare Einrichtung, weil die Kinder ihren speziellen Interessen folgen können.“
Heidrun Maier absolvierte ihre Ausbildung zur Schauspielerin am Mozarteum in Salzburg. In Waidhofen engagiert sie sich im 5e Museum und ist seit rund 20 Jahren als Sagen- und Geschichtenerzählerin bekannt. Als Großmutter liebt sie Zeit mit kleinen Kindern zu verbringen und das spürt man, wenn sie den Jüngsten Geschichten über die Stadt Waidhofen erzählt. „Die Kinderuni in Waidhofen ist eine Pfundsidee!“, zeigt sich Heidrun Maier begeistert.
Helmut Bauer war in einem großen Energieversorgungunternehmen als Leiter der Abteilung „Energiewirtschaft“ beschäftigt. Nach seiner Pensionierung 2002 wurde er „Regionsbotschafter“ mit umfassenden Kenntnissen über das Wald- und Weinviertel. Er ist geprüfter Flur- und Kleindenkmalführer und seit 2009 geprüfter Kulturvermittler. „Das KinderUNIversum lässt die Kinder Zusammenhänge erkennen und ermutigt sie, immer neugierig zu sein. Denn wer neugierig ist, kennt keine Langeweile!“
Ingrid Kohl arbeitet als Biologin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Wildnisgebiet Dürrenstein, ein IUCN Schutzgebiet der Kategorie I und UNESCO Weltnaturerbe. Sie setzt sich für den Schutz der Eulen und anderer Tiere sowie ihren Lebensraum ein. „Ich finde das KinderUNIversum eine Bereicherung, weil Kinder ihren Forschergeist entdecken und Wunder der Natur erforschen können“, meint Ingrid Kohl.
Ján Peťka leitet die Entwicklung von Aromen bei Austria Juice. Er war 9 Jahre in Aromenforschung tätig, seit 2006 arbeitet er in der Aromenindustrie. Er mag Philologie und Alternative Musik. Ján Peťka sieht das KinderUNIversum als aufregende Möglichkeit, den Kindern die Schönheit der Wissenschaft vermitteln zu können.
Joachim Schneiber ist Lehrer an der HTBLuVA Waidhofen/Ybbs und unterrichtet Theoriegegenstände als auch Werkstätte und Labor. Joachim Schneiber wirkt mit großer Freude im KinderUNIversum mit, weil er meint, dass jedes Kind Talente und Interessen hat, die gefördert werden sollen.
Kurt Lampersberger arbeitet bei Mondi Neusiedler und weiß alles rund um das Thema Papier. „Mondi Neusiedler findet das KinderUNIversum aufregend, weil es Kindern die Möglichkeit bietet, in viele verschiedene Bereiche hineinzuschnuppern.“
Leo Mader ist Biologielehrer am Stiftsgymnasium Seitenstetten und beschäftigt sich in seiner Freizeit unter anderem mit dem Suchen und Präparieren von Fossilien. Außerdem bearbeitet er Steine unterschiedlicher Größen, stellt Skulpturen und Steinschmuck her. „Die Welt der Steine ist so vielfältig und wer die Augen offen hält, findet wahre Schätze in der Natur des Ybbstales.“
Lisa Muhr arbeitet gerne mit Kindern im UNIversum, denn so erfahren die Jüngsten, warum fair produzierte Produkte gut für Groß und Klein sind und wie man beim Einkauf die Welt positiv mitgestalten kann.
Der Lehrberuf ermöglicht Manfred Schörghuber einen tiefen Einblick in die Alltagssorgen unserer Jugend. Um zukünftigen Generationen die Existenzängste zu nehmen, ist eine intensive Interaktion von Technik, Wirtschaft und Medizin mit aktuellen wissenschaftlichen Kenntnissen sinnvoll. In der HAK Waidhofen/Ybbs vermittelt er als Lehrer sein großes Wissen mit Begeisterung. Die Kinderuni sieht Manfred Schörghuber als sehr gute Initiative, um alle Fördermöglichkeiten für unsere jungen Talente bereit zu stellen. „Früh übt sich, wer Meister werden will.“
Maria Blahous war bei vielen Produktionen des ORF als Choreographin und Dance Coach tätig (zb Starmania) und seit 2004 ist sie für die Choreographie und Staging beim KIDDY CONTEST verantwortlich. Zurzeit unterrichtet sie u.a. an der MUKU W/Y und leitet zahlreiche Workshops in Österreich und Deutschland.
Mariella Pfannenstill entwickelt gemeinsam mit Studierenden konsumentenorientierte Geschäftsmodelle für zukunftsfähige Produkte und Dienstleistungen. Nachhaltigkeit ist ein besonders wichtiges Thema! "Das KinderUNIversum ist eine tolle Möglichkeit kreativ zu sein und neue Dinge zu entdecken ."
Maximilian Mayer ist ein engagierter Schüler der HTL-Waidhofen/Ybbs und verbringt seine Freizeit mit diversen Hobbies, wie zum Beispiel kochen. Er interessiert sich für VR-Technik, Kraftsport und Autos. An seinem eigenen Fahrzeug werkt er mit Leidenschaft. „Das KinderUNIversum ist eine gute Chance, die Techniker/innen von morgen mit neuester Technologie bestens auf ihre Zukunft vorzubereiten.“
Michael Schwingshackl hat an der Universität in Graz Verkehrstechnik studiert. Er kümmert sich im Verein zum Ökologischen Fußabdruck (Plattform Footprint) um die Frage, wie unser Lebensstil für eine friedliche und faire Zukunft aussehen kann. Michael Schwingshackl findet das KinderUNIversum besonders wichtig, weil wir unsere Zukunft gestalten können!
Michael Wölk arbeitet im Consumer Science Fachbereich am Campus Wieselburg der FH Wiener Neustadt. Ferner ist er berufsbegleitender Student im Masterstudiengang Marketing- und Konsumentenforschung am Wieselburger Campus. „Das KinderUNIversum ist eine große Chance, um Kindern einen wissenschaftlichen Einblick hinter die Kulissen von alltäglichen Dingen zu geben," meint Michael Wölk.
Norbert Ruckenbauer ist Zoologe. Er arbeitet als Naturvermittler im Museum Niederösterreich und als Ranger im Nationalpark Donau-Auen. „Kinder sehen oft erstaunlich viel und anders als Erwachsene. Das KinderUNIversum lässt so manche (Ein)blicke noch tiefer werden.“
RoxS ist ein junger Spraykünstler aus Waidhofen/Ybbs. Sein Motto: „Alles nur mehr Standard in schwarz-weiß. Ich mal mir die Welt, wie sie mir gefällt!“ Er möchte etwas Neues kreieren, seinen Style durchsetzen und sich somit von der Masse abheben. „RoxS sieht das KinderUNIversum als coole Möglichkeit, um neue und interessante Dinge zu entdecken“
Petra Forster ist Literaturvermittlerin KBH und besucht Kindergärten, Volksschulen, Bibliotheken und alle Orte, an denen es sich lesen lässt. Aktuelle Bilderbücher werden auf einer Bühne aus Papier zum Leben erweckt. Petra Forster zitiert Astrid Lindgren „Alles, was an Großem in der Welt geschah, vollzog sich zuerst in der Fantasie des Menschen.“
Petra Müller ist als Kulturvermittlerin in Waidhofen a/d Ybbs tätig. Ihr macht es Spaß mit Kindern aller Altersstufen als Nachtwächterin und Museumsbegleiterin die Geschichte der Stadt zu entdecken. Besonders gerne reist sie in die Zeit des Mittelalters und erforscht mit Schulklassen verborgene Winkel, unbekannte oder geheime Plätze der Stadt. „Einfach TOLL!“, so sieht Petra Müller das KinderUNIversum. „Ein super Angebot für Kinder, die gemäß ihren Interessen und Neigungen Dinge mit Spaß erforschen und entdecken können.“
Petra Schwarz arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FH Wiener Neustadt, Campus Wieselburg im Fachbereich Consumer Science. Sie sind u.a. in der Lehre und Forschung tätig, untersucht z.B. das Verhalten von Konsumenten und hier im Speziellen die Zielgruppe der Kinder. Petra Schwarz findet das KinderUNIversum spannend, weil Kindern der Bezug zur Forschung durch interaktive Workshops nähergebracht wird.
Raphael Kößl arbeitet zurzeit am BRG Waidhofen/Ybbs, wo er sein Unterrichtspraktikum in Spanisch sowie Geschichte und Sozialkunde / Politische Bildung absolviert. Seit 2012 engagiert er sich im Weltladen. Im fairen Handel sieht er die Möglichkeit, konkret an einer anderen Vision der Welt mitzuarbeiten. Raphael Kößl findet das KinderUNIversum fantastisch, weil Kinder die Welt von morgen gestalten und sich hier schon heute darauf mit Freude darauf vorbereiten können.
Mariam Schubert ist bei Mondi Neusiedler für den Bereich Communication & Hygiene verantwortlich. „Mondi Neusiedler findet das KinderUNIversum aufregend, weil es Kindern die Möglichkeit bietet, in viele verschiedene Bereiche hineinzuschnuppern.“
Sigrid Hartner leitet den Familienbetrieb, die Bio-Bäckerei und Konditorei Hartner, in 3. Generation. Als Bäckerstochter liegt ihr der bewusste Umgang mit Brot & Gebäck sehr am Herzen und sie möchte diese Begeisterung auch sehr gerne an Kinder und Jugendliche weiter geben. „Das KinderUNIversum ist großartig, weil Kinder spielerisch für´s Leben lernen können.“
Sophie Ehrenbrandtner arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FH Wiener Neustadt, Campus Wieselburg im Fachbereich Consumer Science. Sie ist u.a. in der Lehre und Forschung tätig, untersucht z.B. das Verhalten von Konsumenten und hier im Speziellen die Zielgruppe der Kinder. Sophie Ehrenbrandtner findet das KinderUNIversum lehrreich, weil Kinder viele Dinge aus einer ganz anderen Perspektive betrachten und spannende Inputs liefern.
Stefanie Altenhofer ist Schauspielerin sowie Regisseurin und realisiert mit dem Kollektiv „DAS SCHAUWERK“ Stücke und Performances am Theater Phönix in Linz. Daneben leitet sie Workshops und erarbeitet Stücke mit Kindern und Jugendlichen. Stefanie Altenhofer findet das KinderUNIversum lebhaft, weil junge Menschen ihren Impulsen und Interessen nachgehen können.“
Stefanie Perger ist Umweltkommunikatorin bei GLOBAL 2000. Durch die Leitung von Umweltworkshops an Schulen setzt sie sich für ein erhöhtes Umweltbewusstsein und einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen ein. „Stefanie Perger findet das KinderUNIversum eine tolle Initiative und eine kreative, wirksame Art und Weise Kindern Wissen zu vermitteln.“
Als ausgebildeter und erfahrener Geologe ist Wolfgang Riedl ein wahrer Dolmetscher für die Sprache der Steine und leistet Übersetzungsdienste bei fachlichen Fragen zu Geologie, Ingenieurgeologie, Hydrogeologie, Umweltgeologie oder sonstigen Informationen zum Untergrund. Darüber hinaus gibt es eine Fülle von interessanten Informationen, die man den Steinen entlocken kann und die er gerne weitergibt. Wolfgang Riedl findet das KinderUNIversum eine gute Gelegenheit, um die bunte Welt der Steine kennen zu lernen.
Thomas Leonhartsberger arbeitet als Qualitätsmanager im Hauptwerk der Austria Juice GmbH, einem international agierenden Unternehmen im Bereich der Erzeugung von Fruchtsaftkonzentraten, Getränkegrundstoffen und Aromen. Er ist im Werk für die Einhaltung gängiger Lebensmittel- und auch religiöser Produktionsstandards verantwortlich. Thomas Leonhartsberger findet die Idee hinter dem KinderUNIversum spannend, denn so wird Kindern ermöglicht, sich in jungen Jahren ein breites Spektrum an Informationen anzueignen, welches sie vielleicht inspiriert, sich später in einem der gebotenen Bereiche zu entwickeln.
Mag. Bettina Aichinger, Mag. Magdalena Gassner und Mag. Madlene Piringer arbeiten als Sprachenlehrerinnen an der HAK Waidhofen. „Das KinderUNIversum ist großartig, weil den Kindern ein wirklich vielfältiges Programm geboten wird.“
Achim Gaspar arbeitet als Schlagwerklehrer an der Musikschule sowie als Schlagzeuger und Perkussionist in verschiedenen Bands und Musikprojekten. Als Pädagoge verbringt er sehr gerne Zeit mit Kindern aller Altersgruppen. Achim Gaspar bringt den richtigen Rhythmus ins UNIversum, wenn Kinder die Welt des Schlagzeugers entdecken und das Reich des Trommelns und der Musik kennen lernen können.
Angelika Steinbach-Ditsch ist Musikerin, Yogalehrerin/-Therapeutin, Mutter, Weingärtnerin, Ehefrau, Moderatorin, Strickerin, Selbstversorgerin und Meditations- und Achtsamkeitslehrerin. „Yoga bereichert Körper, Geist und jedes KinderUNIversum.“, ist sich Angelika Steinbach-Ditsch sicher.
Anna Hagenauer ist Umweltkommunikatorin bei GLOBAL 2000. Auch in ihrer Freizeit interessiert sie sich für umweltfreundliche und soziale Praktiken in der Landwirtschaft. Das eigene Gärtnern im Gemeinschaftsgarten bereitet ihr viel Freude. Anna Hagenauer findet das KinderUNIversum spannend: "Es gibt neue Eindrücke des Lernens abseits der Schule und kann neue Interessen wecken!“
Astrid Damboeck arbeitet als selbstständige Referentin und Trainerin für die unterschiedlichsten Organisationen. Vor allem aber liegen ihr die Natur und der Schutz derselben am Herzen. „Das KinderUNIversum ist so spannend, weil Kinder aktiv das Leben und die Natur entdecken können!“, findet Astrid Damböck.
Birgit Höllmüller und Erika Kromoser unterrichten an der BHAK/HAS W/Y wirtschaftliche Unterrichtsgegenstände. Birigt Höllmüller beschäftigt sich u.a. mit Kundenorientierung und Verkauf. Erika Kromoser beschäftigt sich mit der Volkswirtschaft und Wirtschaftsinformatik. „Erlebe Wirtschaft, weil du irgendwann dein eigener Chef sein möchtest“